Von Flugangst und einem Städtetrip | Mein Travelguide für Urlaub in Sevilla (+Tipps gegen Flugangst)

Travelguide Sevilla: City Trip Seville, Spain, vacation, trip, travelKürzlich habe ich euch auf Instagram nach euren Tipps gegen Flugangst gefragt. Der Grund dafür? Der nach dem Physikum  anstehende, wohlverdiente Urlaub in Andalusien! Dabei ging es mit dem Flugzeug nach Sevilla, wo wir ein paar wunderschöne sonnige Tage verbringen konnten. In diesem Travelguide für einen Urlaub in Sevilla möchte ich meine „must-sees“ und ein paar Geheimtipps mit euch teilen, euch aber auf der anderen Seite auch auf vielfachen Wunsch hin von den Flügen berichten. Mir fällt es nicht leicht so offen darüber zu schreiben, immerhin ist das eine große Schwäche und macht angreifbar. Trotzdem möchte ich das Thema hier ansprechen, da ich von euch weiß, wie vielen es ebenso geht wie mir – wir sind nicht allein! Und jetzt: Viel Spaß beim Lesen!

Allgemeines – Urlaub in Sevilla

Für einen Urlaub ist Sevilla im Oktober ist das perfekte Reiseziel. Wir hatten jeden Tag über 30 Grad und Sonnenschein und im Hochsommer ist es in der Stadt wahrscheinlich kaum auszuhalten, weswegen der Herbst eigentlich die beste Zeit für einen Städtetrip nach Andalusien ist. Insgesamt waren wir 4 Nächte da, was fast ein wenig „zu viel“ Zeit war; um sich ein gutes Bild von der Stadt zu machen sind denke ich drei Tage ein ganz guter Zeitraum, aber so haben sind wir alles ein wenig ruhiger angegangen und haben uns ganz der spanischen Siesta angepasst.

Wohnen – Urlaub in Sevilla

Für unsere Zeit in Sevilla hatten wir ein Airbnb im Stadtviertel Macarena, ausgestattet mit einer kleinen Küchenzeile, Bad und einem Zimmer was für uns mehr als ausreichend und preislich auch in unserer Kategorie war. Lagetechnisch war Macarena super, man war zu Fuß schnell in der Altstadt, relativ nah am Guadalquivir, dem Fluss der durch Sevilla fließt (der 5. längste Fluss Spaniens) und hat aber auch ein bisschen was vom spanischen Leben abseits der Haupttouristenstraßen mitbekommen, da es in Macarena eher ruhig zuging. Vom Flughafen aus war Macarena gut mit dem Bus zu erreichen, erst mit dem Flughafen-Shuttle bis zum Bahnhof Santa Justa, anschließend weiter mit dem Stadtbus nach Macarena.

Sehenswürdigkeiten Sevillas

Mein Freund und ich gehören eher nicht zu der Sorte Menschen, die die Sehenswürdigkeiten einer Stadt Punkt für Punkt abhaken. Wir laufen lieber durch die Gassen, die nicht vollgestopft mit Touristen sind was ich auch nur jedem empfehlen kann – so kriegt man gleich ein viel besseres Gefühl für die Atmosphäre der Stadt, irgendwann kommt man schon an den Sehenswürdigkeiten vorbei und allgemein ist das einfach entspannter. Trotzdem gibt es natürlich einige Orte, die man schon irgendwie gesehen haben sollte wenn man in einer Stadt ist. Für Urlaub in Sevilla sind das ganz klassisch Folgende:

Kathedrale von Sevilla: Die größte Kirche Spaniens ist definitiv einen Abstecher wert. Da auf alle Websites unterschiedliche Öffnungszeiten und Preise standen haben wir es leider nicht geschafft hineinzugehen, aber auch von außen bietet die Kathedrale ein wunderschönes Bild. Montags ist der Eintritt angeblich frei, aber auch sonst gibt es Studentenrabatte, die sich auch lohnen; außerdem sollte man vorher online reservieren, da man sonst ewig ansteht.

Travelguide Sevilla: Seville citytrip, trip, travel, holidys, vacation, spain

Plaza de Espana: Für mich persönlich war das der schönste Ort in Sevilla. Der Plaza de Espana wurde anlässlich der iberoamerikanischen Ausstellung 1929 erbaut und bietet auch heute noch ein wunderschönes Bild mit bezaubernden Brücken, bunten Mosaiken und einem architektonisch sehr gelungenen Gebäude, das den gesamten Platz umrahmt.

Travelguide Sevilla: City Trip Seville, Spain, vacation, trip, travel

Parque de Maria Luisa: Direkt an den Plaza de Espana anschließend befindet sich der Parque de Maria Luisa, der ebenfalls im Zuge der iberoamerikanischen Ausstellung neu gestaltet wurde. Bekannt ist er für seine Mischung aus einheimischen und exotischen Pflanzen und seine botanische Artenvielfalt. Es gibt dort wirklich wunderschöne Ecken, aber uns haben einige der Bäume irritiert die offensichtlich nicht spanisch waren sondern eher amerikanisch (die Ausstellung lässt grüßen) was irgendwie das Gesamtbild ein bisschen gestört hat. Trotzdem ist der Park insgesamt definitiv  einen Besuch wert!

Torro del Oro und Guadalquivir: Direkt am Fluss, der mitten durch Sevilla fließt liegt der „goldene Turm“, den man auch besteigen kann. Den Turm selbst fand ich jetzt nicht so spektakulär, aber in der Nähe kann man sich super schön ans Wasser setzen und zum Beispiel den Sonnenuntergang beobachten.

Travelguide Sevilla: City Trip Seville, Spain, vacation, trip, travel

Reales Alcazares: Eine Art Palast, der neben der Kathedrale zu DEN must-sees in Sevilla gehört. Auch hier sind wir nicht reingegangen, da uns zwei Stunden warten zu doof war und das mit den Online-Tickets irgendwie nicht ging. Aber auch hier gibt es einen guten Studentenrabatt und es soll wohl wirklich wunderschön sein!

Universidad de Sevilla: Mitten in der Altstadt liegt die Universität von Sevilla, die man kostenlos betreten kann und die definitiv mit Innenarchitektur punkten kann!

Travelguide Sevilla: City Trip Seville, Spain, vacation, trip, travel

Plaza de Torros: Das ist der Platz, an dem die Stierkampfarena der Stadt Sevilla liegt. Auch hier haben wir nicht den Eintritt bezahlt sondern standen nur davor, weil wir beide überhaupt nichts von der Stierkampf-Tradition halten und das definitiv nicht mit Geld unterstützen wollten.

Ansonsten hat es mir sehr gefallen, einfach mal so durch die Stadt zu laufen, sich die verschiedenen Stadtviertel anzuschauen, ohne Ziel und dabei die wunderschönen Gassen und charmanten Innenhöfe zu bewundern.

 

Essen in Sevilla

Wirkliche Tipps für spanisches Essen habe ich leider nicht, da wir in Sevilla meist selbst gekocht haben und in der Woche danach bei unserem einheimischen Kumpel zu Besuch waren, mit dem wir dann ausgiebig spanisch essen waren. Zwei Tipps habe ich aber dennoch, wenn auch nichts klassisch Spanisches dabei ist:

Tapas Bar Condende: Ja, Tapas ist die spanische Variante der Wahl Essen zu servieren, das Essen hier kam aber aus aller Welt und war total lecker und ungewöhnlich! Wir haben japanische Teigtaschen und einen venezuelanischen Wrap mit Guacamole bestellt, und es war beides wirklich super lecker!

City Trip Seville, Spain, vacation, trip, travel, food spot, tipps, eat, restaurant

Pizzeria ‚La Tradizionale‘ in Macarena: Eher zufällig haben wir die Pizzeria gleich in der Nähe unseres Airbnb entdeckt, und da die Pizzen super lecker aussahen und auch total günstig waren haben wir einmal eine mitgenommen. Für 12€ gab es die 50cm Durchmesser Tunfisch-Pizza und oh mein Gott war die lecker! Leider italienisches Essen in Spanien, aber große Empfehlung!

City Trip Seville, Spain, vacation, trip, travel, Pizza, food, spot, eat

Shoppen in Sevilla

Besonders viel Shoppen konnte ich leider auch nicht, weil wir nur mit Handgepäck geflogen sind und ich dementsprechend platztechnisch ziemlich eingeschränkt war. Und mal ehrlich, ich muss nicht unbedingt in Spanien zu Mango, Zara und Co. Wenn Ihr doch Lust habt zu shoppen gibt es zum einen das Centro Commerciale direkt am Torre de Sevilla, wo man auf jeden Fall auf seine Kosten kommt, oder verschiedene Läden in der Innenstadt. Zwei kleine Empfehlungen von mir:

Muy Mucho: Hat mich vom Prinzip ein bisschen an Depot erinnert, nur etwas günstiger und auch echt super schön! Ich habe hier zwei Tassen gekauft, die ich mit Müh und Not noch in den Rucksack gequetscht habe, ich hätte aber sicher noch mehr schöne Sachen gefunden!

city, citytrip, shopping, interior, shops
Lefties: Lefties ist sowas wie das „Zara-Outlet“ (soweit meine Recherchen), wo es Teile aus alten Kollektionen von Zara, aber auch eine eigene Markenlinie gibt was sich preislich super lohnt! Ich hab da so viele schöne Sachen gesehen aber naja, kaufen konnte ich leider nichts. Da es den Laden in Deutschland nicht gibt kann ich euch auf alle Fälle empfehlen, mal vorbei zu schauen!

Fazit

Sevilla ist für einen Urlaub wirklich eine wunderschöne Stadt mit tollen Ecken und Plätzen, voller Leben und meist sonnig, selbst im Herbst. Definitiv einen Besuch wert!

… und jetzt: Flugangst.

Damit möchte ich den eigentlichen Travel Guide beenden und jetzt zum zweiten Themen kommen, von dem dieser Blogbeitrag handeln soll. Wenn Ihr mir schon länger auf Instagram folgt habt Ihr ja vielleicht mitbekommen, dass ich nach Tipps gegen Flugangst gefragt habe und Ihr habt mir wahnsinnig viele Nachrichten dazu geschrieben! Eine vollständige Übersicht findet Ihr in meinen Instagram-Storyhighlights, aber hier möchte ich eher ein bisschen über meine persönlichen Erfahrungen sprechen.

Der Hinflug. Bereits einige Tage bevor es in den Urlaub nach Sevilla ging habe ich begonnen früh und abends Baldrian-Tropfen zu nehmen, um mich generell nicht schon weit vorher zu stressen (Flüge bereiten mir nämlich gerne auch schon Monate vor dem Flug schlaflose Nächte) und ich muss sagen, es hat tatsächlich funktioniert und die Aufregung und Panik kamen erst hoch, als ich dann tatsächlich im Flugzeug saß; für den Flug selber war Baldrian aber leider nicht wirklich hilfreich. Auf Medikamente habe ich beim Hinflug verzichtet, da ich wissen wollte ob ich es vielleicht auch ohne schaffe, stattdessen habe ich mir Bachblüten-Rescue-Lutschtabletten besorgt. Generell bin ich immer kritisch, was solche Sachen angeht aber schon alleine die Tatsache diesen Bonbon rauszuholen jedes Mal wenn ich Panik bekommen habe und sich darauf zu konzentrieren hat die Sache insgesamt etwas besser gemacht. Letztendlich war der Start richtig schlimm für mich, da hat einfach nichts geholfen, aber den Rest des Fluges konnte ich mich mit den Gilmore Girls gut ablenken.

Der Rückflug war tatsächlich der erste von sechs Flügen, auf dem ich nicht geweint habe. Baldrian hab ich auch wieder vorher genommen, um im Urlaub einfach entspannter zu sein aber diesmal habe ich auf eine Beruhigungstablette zurück gegriffen, weil der Start beim letzten Mal einfach die absolute Hölle war, ich auch vorher nur zwei Stunden geschlafen habe und dementsprechend auf dem Flug etwas Schlaf nachholen wollte. Dafür war ich aber auch wirklich viel entspannter drauf als beim Hinflug und ich fliege ja auch nicht täglich daher geht das denke ich mal klar. Da ich nur sehr selten fliege (meist immer mit zwei Jahren Abstand mindestens) finde ich den Rückflug sowieso immer irgendwie besser, weil ich dann wieder weiß, was auf mich zukommt. Beim Hinflug fühlt sich alles so ungewohnt und potenziell gefährlich an aber wenn es zurück geht weiß ich ja circa, was auf mich zukommt. Daher bin ich auch immer schon ein bisschen stolz auf mich und erleichtert, wenn wenigstens der Hinflug schon überstanden ist und kann die Tage zwischen den Flügen besser genießen.

Was mir auf beiden Flügen wirklich extrem geholfen hat war ein Tipp, den mir eine Userin auf Instagram geschrieben hat: Beim Start, beim Landen, bei Turbulenzen und generell wenn es irgendwie wackelt selber „mitwackeln“, das Gewicht von links nach rechts verlagern und die Füße fest in den Boden drücken, dann nimmt man die eigentlichen Ruckler viel weniger wahr und ist mit der Konzentration auch wieder bei etwas Anderem als der Angst. Was außerdem erstaunlicherweise dazu beitragen konnte die Panik im Vorfeld zu mindern war meine Recherche was gegen Flugangst alles so helfen könnte, mein Austausch mit euch und letztlich auch, dass ich mir die Sachen wie zB Baldrian und Bachblüten-Rescue-Pastillen besorgt habe. Durch dieses „aktiv sein“ hatte ich irgendwie das Gefühl, die ganze Sache wenigstens ein bisschen unter Kontrolle zu haben, was ich total beruhigend fand.

Ich hoffe, dieser Beitrag hilft vielleicht dem ein oder anderen den nächsten Flug möglichst gut zu überstehen, auch wenn es vielleicht nur durch die Tatsache ist, dass Ihr mit eurer Angst nicht alleine seid. Wenn Ihr noch andere Tipps oder Erfahrungen gemacht habt, schreibt’s mir gern hier in die Kommentare, ich würde ich freuen! Schönen Sonntag,

Eure Jule Unterschrift

Vielleicht interessiert Dich ja auch einer dieser Beiträge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben